Mein Test mit der Fujifilm Instax Mini 8

Fuji Instax Mini 8 - Kamera und Abzüge

Zum Weihnachtsfest hatte mir meine Frau ein ganz wunderbares neues Fotografen-Spielzeug geschenkt – die Fujifilm Instax Mini 8*. Nun musste ich dieses qietschbunte Teil in den letzten Tagen endlich mal ausprobieren.

Dafür habe ich versucht, Motive im Bremer Bürgerpark und in der Bremer City einzufangen. Und das ist mit solche einer Sofortbildkamera gar nicht so trivial. Das Schöne bei analoger Fotografie ist, dass man viel mehr über jedes Einzelne Bild nachdenken muss. Dieses analoge Arbeiten kenne ich ja von meiner Minolta X-300*. Problem bei der Instax Mini 8 ist aber mal der Preis der Bilder. Eine Kassette mit 2 x 10 Bildern kostet ca. 17 EUR. Da denke ich dann beim Fotografieren doch noch einen Moment länger nach, ob das nächste Foto unbedingt sein muss. Aber nun zum eigentlichen Praxiseinsatz. Passend zur Kamera habe ich eine Kameratasche geschenkt bekommen. Dadurch kann ich die Kamera bequem am Körper tragen ohne sie permanent in der Hand halten zu müssen.

Handhabung

Die Kamera ist schon ziemlich klobig, was dazu führt, dass man mit diesem Teil gleich überall auffällt. Für uns Rechtshänder gibt es so etwas wie einen Kameragriff. Jedoch ist diese Ausbuchtung für große Hände etwas zu klein geraten. Ich muss immer aufpassen, dass ich den kleinen Sucher weder an der Vorder- noch an der Rückseite mit meinen Fingern versehentlich bedecke.

Fuji Instax Mini 8 - Kameratasche Fuji Instax Mini 8 - Sofortbildkamera

Belichtung und Auslösung

Um die Instax anzuschalten, muss man auf einen Knopf drücken, der dass 60 mm-Objektiv ausfährt. Die Kamera ist dann direkt einsatzbereit. Möchte man die Kamera ausschalten, muss man das Objektiv wieder mit der Hand hineindrücken. (Das fühlt sich für mich irgendwie komisch an, wenn ich daran denke, wie vorsichtig ich meine teuren Spiegelreflexlinsen anfasse.) Mit einer kleinen Lampe wird angezeigt, welchen Belichtigungsmodus die Kamera empfiehlt. Diesen kann man direkt mit der Drehscheibe auf dem Objektiv anwählen. Dann heißt es nur noch, Bildausschnitt (mit dem etwas klein geratenen Sucher) wählen und abdrücken. Bei jeder Auslösung wird ein Blitz ausgelöst, der lässt sich leider nicht abstellen.

Das Ergebnis

So, und schon kommt das Bild raus. Es dauert ca. 2 bis 3 Minuten ehe das Foto richtig belichtet ist. Die korrekte Belichtung bedarf schon einer gewissen Übung. In dunklen Räumen kommen Kamera und Filmmaterial an ihre Grenzen, aber durch den Blitz sind die Bilder trotzdem solide belichtet. Ich hatte jetzt auch zwei Mal ein kurioses Phänomen ich wollte mich mit der Kamera vor einem Spiegel fotografieren (also in den Spiegel hineinfotografieren). Trotz Blitz und korrekter Belichtungseinstellung sind die Bilder immer fast schwarz. Falls jemand eine Lösung für dieses Problem kennt, würde ich mich über entsprechende Kommentare freuen.

Fuji Instax Mini 8 - Kamera und Abzüge Fuji Instax Mini 8 - Abzug Fuji Instax Mini 8 - Abzüge

Fazit

Mega-Knaller-Fotos darf man mit diesem Gerät nicht erwarten, aber das steht hierbei auch überhaupt nicht im Vordergrund. Hier geht´s um Spaß. Und vielleicht für die Fotografen unter uns auch noch um die kreative Herausforderung, mit beschränkten Mitteln (teure Einzelbilder, kaum Belichtungseinstellungen) feine Bilder zu schaffen.

Pro:
total einfache Bedienung
Kreativität wird gefordert
selbst bei abendlicher einfacher Zimmerbeleuchtung sind die Bilder ok belichtet

Contra:
sehr kleiner Sucher
etwas klobiges Gehäuse
teure Bilder

Die in einigen Beiträgen im Netz kritisierte Größe der Fotoausdrucke (Kreditkartenformat), finde ich eigentlich ganz sympathisch. So kann ich die Aufnahmen ganz unkompliziert direkt nach der Entwicklung in meine Kameratasche packen, ohne dabei Platzprobleme zu bekommen. Alles in allem ist diese Sofortbildkamera ein schönes Spielzeug, das eine Menge Spaß bringt. Vielleicht packe ich die zwischendurch auch mal bei meinen Hochzeiten aus.

Und wie sieht´s bei Euch in der Fototasche aus? Hat sich dort auch schon eine Instax hineingeschlichen?

*=Affiliate-Link

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.